SCHULEWIRSCHAFT

Studien- und Berufsorientierung wird bei uns groß geschrieben

Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir! – Lucius Annaeus Seneca

Die Entscheidung für einen Beruf ist eine wichtige Gelenkstelle im Leben. Wir unterstützen die Schüler*innen dabei im Rahmen der KAoA-Maßnahmen (Kein Abschluss ohne Anschluss), die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen (Potentialanalyse in Jahrgangsstufe 8, Standortbestimmung in Jahrgangsstufe 11), unterschiedliche Berufsfelder und Berufe für sich zu entdecken (Berufsfelderkundung in Jahrgangsstufen 8 und 9, Praktikum in Jahrgangsstufe 10, Workshops mit Partnerunternehmen In Jahrgangsstufen 11 und 12,  Praxistage in Universität und Unternehmen in Jahrgangsstufe 12 ), sich Ziele zu setzen (Workshops Entscheidungskompetenz in Jahrgangsstufe 11 und 12) und ihre berufliche Zukunft zu planen (halbjährliche Beratung ab Jahrgangsstufe 8, Berufsberatung durch das Arbeitsamt, Studienberatung).

Alle Informationen

Mit 30 Wuppertaler Unternehmen bestens vernetzt

Unsere 30 Wuppertaler Partnerbetriebe stellen sich regelmäßig vor, bieten Bewerbungstrainings an und sind Ansprechpartner bei der Suche nach Ausbildungs- und Praktikumsplätzen. Im Rahmen der Berufsvorbereitung haben unsere Schüler_innen auch die Möglichkeit, unsere Partnerbetriebe zu besuchen.

Unternehmerische Talente fördern

Als Unternehmensgründer_innen sind unsere Schüler_innen erfolgreich, bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden und belegen auch überregional vordere Plätze.

Sie gründen Schüler_innenfirmen (IW Junior), entwickeln innovative Geschäftsideen, mit denen sie am Wettbewerb Deutscher Gründerpreis für Schüler_innen teilnehmen, sie lernen Business-English und erstellen professionelle Business-Präsentationen. Sie übernehmen Verantwortung und bewähren sich als verlässliche Teamarbeiter.

Jugendliche mit unternehmerischem Mindset erhalten so die Möglichkeit, sich auf ihre Zukunft als Fach- und Führungskräfte, auch auf internationaler Ebene, vorzubereiten.

Diese Vielfalt von Möglichkeiten eröffnet sich bei der Wahl entsprechender Kurse in der Sekundarstufe II.