Geschichte

Die Geschichte des Gymnasiums Bayreuther Straße

1907Gründung als „Königliches Realgymnasium i.E. zu Elberfeld“
(Vorläufer: Reform-Realgymnasialklassen an der Realschule in der Nordstadt)
191111. März: (alle) 10 Oberprimaner bestehen die erste Reifeprüfung 
25. April: Übersiedlung in das eigene neu erbaute Schulgebäude in der Hohenzollernstraße (heute Bayreuther Straße)
1918Namensänderung in „Staatliches Reformrealgymnasium“
19272.Oktober (Hindenburgs 80.Geburtstag): Verleihung des Namens „Hindenburg-Realgymnasium“
1934Erster Besuch von 2 Lehrern und 17 Schülern bei der Atkinson Road Technical School in Newcastle
1937Neue Bezeichnung: „Hindenburg-Schule.Staatliche Oberschule für Jungen“
19451.Oktober: Nach kriegsbedingter Verlegung und Unterbrechung des Unterrichts Wiedereröffnung als „Naturwissenschaftliches Gymnasium“
1947Amtliche Bezeichnung „Staatliches Naturwissenschaftliches Gymnasium Wuppertal-Elberfeld“
1955Reise nach Newcastle – Anlass: 25 Jahre nach Aufnahme der Schulbeziehungen
1963Fertigstellung des Klassentraktes an der Richard-Wagner-Straße
1964Fertigstellung des naturwissenschaftlichen Traktes
1974Schulträger wird die Stadt Wuppertal, seitdem lautet die offizielle Schulbezeichnung:
„Städtisches Gymnasium, 5600 Wuppertal 1, Bayreuther Straße 35“
Fertigstellung des Erweiterungstraktes am Ostteil der Richard -Wagner-Straße und der Doppel-Sporthalle
Ende der Festlegung auf den mathematisch-naturwissenschaftlichen Schultyp – Beginn der „reformierten“ Oberstufe und der Koedukation 1978 
Arbeitsgemeinschaften führen in den Umgang mit Computern ein – Vorläufer des Unterrichtsfaches Informatik
1979Erstmals besuchen über 1000 Schüler/innen unsere Schule
1984In einer ersten Projektwoche erproben wir neue Unterrichtsformen, weitere folgen 1986, 1989, 1992, 1995 und 1998
1989Beginn des Austausches mit dem Collège de l‘ Édit in Roussillon, département Isère, Südost-Frankreich
1992Einführung der Fünf-Tage-Woche; erstes Schülerbetriebspraktikum; Aufnahme eines Schüleraustausches mit Trient, Norditalien; Anfang umfangreicher baulicher Sanierungsmaßnahmen
1997Eröffnung des Schülercafés und Beginn des Schulhofprojekts
2001Anbau an den Klassentrakt mit sechs weiteren Klassenräumen
2002Beginn des Austausches mit der Darwin State High School in Darwin / Australien
2003Fortführung des Italienaustausches mit dem Liceo Scientifico „A Vallisneri“ in Lucca/Toscana
2009Umstellung der Dauer der Unterrichtsstunden von 45 auf 65 Minuten 
2011Eröffnung der Mensa 
2012Fortführung des Frankreichaustausches mit dem Collège de la Côte Roannaise in Renaison (Loire)
2017Abriss des Pavillons auf dem Schulhof-Ost, der bis in die 90-iger Jahre 2 Klassenräume enthielt, die in späteren Jahren für ein Schülercafé genutzt wurden
2018Eröffnung des neugebauten Eingangs an der Bayreuther Straße im Rahmen der Feierlichkeiten aus Anlass des 111-jährigen Bestehens der Schule
2019Beginn der Renovierung des Klassentraktes; die Klassenräume der Klassen 5 – 9 befinden sich während des Umbaus in der Hufschmiedstraße.