Musik

Musik am GymBay

In diesem Bereich der Homepage stellen wir Ihnen und Euch das Fach Musik am GymBay vor. Dabei unterteilen sich die Informationen in folgende Bereiche:

  • Musikklasse
  • Räume und Ausstattung
  • Unterricht (Bewertung, Lehrpläne, Lernorte)


Falls weiterhin Fragen bestehen, wenden Sie sich gerne an uns:

christoph.loew(at)gymbay.net
anke.tillmann(at)gymbay.net
sebastian.hopstein(at)gymbay.net

1. Musikklasse


Die Musikklasse erfreut sich großer Beliebtheit. In der Musikklasse wird Stimmbildung und Instrumentalunterricht miteinander verbunden. Das Angebot richtet sich an alle musikbegeisterten Kinder, wobei Vorerfahrungen keine Voraussetzung sind. Einmal pro Woche hat die Musikklasse zusätzlich zum Musikunterricht eine Ensembleprobe. Die Kinder der Musikklasse fahren darüber hinaus in der Jahrgangsstufe 5 und 6 auf Musikfahrt. Professionelle StimmbildnerInnen der Wuppertaler Kurrende unterrichten die SchülerInnen in Kleingruppen direkt im Anschluss an die normale Unterrichtszeit.

2. Räume und Ausstattung


Uns stehen folgende Räume zur Verfügung:

  • 2 Räume (E463 und E465), die mit bis zu 32 Sitzplätzen, jeweils einem Flügel, Musikanlage, Internet, Beamer und PC ausgestattet sind
  • 30 Arbeitsplätze mit musikspezifischer Software in den Computerräumen
  • Aula für große Ensembles bzw. als Proben- und Konzertraum, inkl. Sound- und Lichttechnik


Unser Equipment mit dem wir täglich arbeiten besteht aus:

  • 2 Klassensätzen Keyboards (à 15 Keyboards und 30 Kopfhörern)
  • 9 Gitarren (3 E-Gitarren, 2 Westerngitarren, 2 Akustikgitarren, 3 E-Bässe)
  • Perkussion / Schlagzeug (8 Congas, 5 Cajons, 3 komplette Schlagzeuge, 5 Bongos und weitere Perkussions- und Schlagwerkinstrumente wie Shaker, BoomWhackers, Maracas, Claves, Guiro, Cabasas, Metallophon, Xylophon usw.)
  • Band- und Aufnahmeequipment (Audio- und Videorecorder, Schlagzeugteppiche, 8 SM 58 Gesangsmikrofone, Mikrofonständer, Monitorboxen, tragbare PA mit integriertem Mischpult, Chormikrofone)
  • Blasinstrumenten (Posaunen, Trompeten)
  • Streichinstrumenten (Kontrabass, Celli, Geigen)

3. Unterricht (Bewertung, Lehrpläne, Lernorte)


Das Fach Musik leistet wesentliche Beiträge hinsichtlich erzieherischer, ästhetischer 

und speziell musikbildender Aufgaben. Dabei setzt es zum einen die pädagogischen Leitgedanken des Schulprogramms des GymBays um. Zum anderen findet der Unterricht vor dem Hintergrund der hauseigenen Curricula für die Sekundarstufe I und II statt (siehe unten). Der einzelne Mensch mit seinen Stärken, Begabungen, Eigenarten und Schwächen steht dabei genauso im Fokus (musik-)pädagogischer Bemühungen, wie die Förderung seiner kooperativen und sozialen Fähigkeiten.

Die Fachschaft legt dabei besonderen Wert auf musikpraktische Gestaltungs- und Präsentationsformen. Das zeigt sich in der modernen und großen Ausstattung der Musiksammlung. Ziel des Musikunterrichts ist es, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen Musik differenziert wahrzunehmen, zu beschreiben und zu gestalten.

Unterrichtsstruktur

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Bayreuther Straße erhalten im Sinne der Vorgaben des Landes NRW (Verordnung APO-SI) für das Fach Musik in der Sekundarstufe I bei ausreichender Lehrerversorgung Unterricht in den:

  • Klassen 5: zwei 65min-Stunden durchgehend
  • Klassen 6/7: eine 65min-Stunde durchgehend
  • Klassen 8/9: eine 65min-Stunde halbjährlich im Wechsel mit Kunst

Zusätzlich bietet das Gymnasium Bayreuther Straße in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern (u. a. die Wuppertaler Kurrende e. V.) die Teilnahme in der Musikklasse an (s. o.).

Im Differenzierungsbereich können Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 den zweijährigen Kurs „Darstellen und Gestalten“ anwählen, in dem in zwei 65min-Stunden pro Woche in fächerverbindender Weise Sachverhalte von Theater und auch Musik thematisiert werden.

In der Oberstufe werden in der Einführungsphase zwei Grundkurse angeboten. In der Qualifikationsphase gibt es einen Grundkurs pro Jahrgangsstufe.

Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, an den Musik-AGs ihrer Jahrgangsstufen teilzunehmen.


Leistungsbewertung

Die Leistungsbewertung in den beiden Sekundarstufen erfolgt folgendermaßen:

Leistungsbewertung


Curriculum Sek. I

Die Fachschaft Musik arbeitet in den Klassen 5 bis 10 nach einem hauseigenen Curriculum, das am 04.02.2020 beschlossen wurde. Siehe hierzu:

Curriculum Sek I


Curriculum Sek. II

Die Fachschaft Musik hat für die Sekundarstufe II am 17.06.2016 ein neues Curriculum beschlossen. Siehe hierzu:

Curriculum Sek II


Außerschulische Lernorte

Musikkultur erschließt sich vor allen Dingen in den Musikorten der Stadt. Aus diesem Grund besuchen alle Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse am GymBay ein Konzert der Wuppertaler Sinfoniker in der historischen Stadthalle Wuppertal. Diese Konzerte finden in enger Zusammenarbeit mit dem hervorragenden Education-Team der Wuppertaler Sinfoniker statt, die zur Vorbereitung des Konzertes die Klassen im Vorhinein besuchen, das Werk, was zu hören sein wird, und einzelne Instrumente vorstellen.

Lesen Sie hierzu einen Erfahrungsbericht aus dem Jahr 2016:

Konzert in der Wuppertaler Stadthalle (Jahrgangsstufe 5)

Am 23.06.2018 war es soweit: um 9 Uhr morgens ging es mit insgesamt 150 SchülerInnen, 5 Lehrkräften und 5 Eltern in Richtung Wuppertaler Stadthalle. Nach 2 km Fußweg angekommen bot sich unseren Ohren schon vor der Stadthalle und im Eingangsbereich eine nicht ganz alltägliche Klangkulisse: zwei Drehorgeln versetzten uns in Jahrmarktstimmung. Im Gegensatz zu diesen Klängen stand der mit Jugendstil-Malereien und Stuck verzierte große Saal der Stadthalle (siehe Fotos). Der Zusammenhang wurde durch den interessanten Vortrag des Education-Teams der Wuppertaler Sinfoniker verdeutlicht.

Die Komposition „Petruschka“ greift zurück auf typische Jahrmarktsklänge und -gesänge aus Frankreich und Russland. Igor Strawinskys Inspirationsquellen waren also genau solche Drehorgeln, die wir gerade noch gehört hatten. Vor dem klanglichen Hintergrund eines Jahrmarkts verliebt sich in dem Ballet „Petruschka“ die gleichnamige Puppe in eine wunderschöne Ballerina. Diese Liebe bleibt unerwidert und letztendlich stirbt Petruschka sogar beim Versuch die Liebe der Ballerina zu bekommen. Diese Szenen, die musikalisch eigentlich für ein berühmtes zeitgenössisches Tanztheater bestimmt waren, wurden in der Fassung der Wuppertaler Sinfoniker durch Fotografien verdeutlicht und fanden in den Kompositionen von Strawinsky ihre musikalische Entsprechung. Für jede Figur und Stimmung fand der Komponist eine Musik, die die Welt der Puppen vor unseren inneren Augen hat auferstehen lassen.

An dieser Stelle bedankt sich die 5. Jahrgangsstufe des GymBay bei den Wuppertaler Sinfonikern und dem Education Team!

Siehe hierzu auch: http://www.sinfonieorchester-wuppertal.de/index.php?id=546